Jockel F6JX21 - 6 Liter-Fettbrandfeuerlöscher

Jockel F6JX21 - 6 Liter-Fettbrandfeuerlöscher
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ab 114,50 EuroStückpreis 118,55 Euro
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk.  je 118,55 Euro
ab 2 Stk.  je 117,51 Euro
ab 6 Stk.  je 116,00 Euro
ab 10 Stk.  je 114,50 Euro
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: F6JX21_6520100


Details

Produktbeschreibung

Fettbrand-Feuerlöscher "Jockel F6JX21"
(Inhalt: 6 Liter)

Rating: 21 A 75F, 6 LE
Löscher ist einsetzbar von +0°C  bis + 60°C, nicht frostsicher
Für Feste Brennstoffe & Fettbrände einsetzbar

 

Besondere Merkmale:

-  dieser Fettbrandlöscher hat einen Qualitätsstahlbehälter mit einer hochwertiger Aussenbeschichtung
-  Nassgeräte zusätzlich mit wiederstandsfähiger Innenbeschichtung
-  Schlagknopfarmatur M 74 aus glasfaserverstärktem Polyamid mit vernickelten Messing-Ge
windeeinsatz
-  Formschöne Armatur in der Niedrigbauweise für noch mehr Stabilität
-  Feuerlöscher mit bewärter Jockel Classic-Tragegriff
-  Feuer- Löscher mit unterbrechbarem Löschmitteleinsatz
-  dieser Fettbrandlöscher ist mit einem witterungsbeständigem, drehbarem Schlauch mit Löschpistole
-  dieser Löscher ist wiederbefüllbar
-  mit Fußring aus stabilem Kunststoff
-  für diesen Feuerlöscher ist ein witterungsbeständiger Wandhalter im Lieferumfang enthalten

______________________________________________________________

 

Die Jockel Auflade-Löscher haben sich seit Jahren erfolgreich bewährt und sind bei unseren Kunden als" die" Jockel-Geräte bekannt.  Nun erscheinen Sie im neue Design. Durch ihre neue kompaktere Armatur in Niedrigbauweise sind die Löscher nicht nur optisch formschöner, sondern gewinnen zusätzlich noch an mehr Stabilität. Die Modelle der Edition Classic sind in Pulver, Schaum, Wasser und Fettbrand Versionen erhältlich. Dadurch wird das gesamte Spektrum eines Brandschutzkonzepts optimal abgerundet.

 Aufladelöscher
Dieser Feuerlöscher besteht aus einem Löschmittelbehälter und einem Treibgasbehälter. Wird der Löscher ausgelöst, wird zwischen den beiden Behältern eine Verbindung hergestellt. Die Treibgaspatrone wird angestochen. Das Treibmittel (auch Treibgas genannt/ wir setzen CO2 ein) strömt in den Löschmittelbehälter und setzt diesen unter Druck. Man sagt, der Löscher wird aufgeladen, er ist nun bereit, das Löschmittel auszustoßen.